Druckerei mit Anspruch und Tradition

2012

Dezember

rewi erhält FSC-Zertifizierung.

2011

April

rewi erhält PSO-Zertifizierung.

2010

Juni

Neuer CtP-Belichter Luxel T 9800 S von Fuji ersetzt den Luxel V 9600.

März

Dispersionslackwerk InlineCoater smart (ICS) geht in Produktion.

2009

Dezember

rewi investiert in Dispersionslack.

September

Xerox iGen4 ersetzt Xerox iGen3.

Mai

Neuer MüllerMartini Sammelhefter Primera E140 wird in Betrieb genommen.
rewi druckhaus schließt sich der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände an.

2008

Dezember

Sammelhefter Müller Martini Primera E140 bestellt.

September

Beim Heimspiel des 1. FC Köln gegen Schalke 04 am 26.9.2008 wurde vor dem Spiel der FC-Printshop bzw. der FC-Kalender XXL live im RheinEnergieStadion vorgestellt. Hier finden Sie ein kurzes Video zur Präsentation.

Juni

Online-Kalender-Portal für den 1. FC Köln geht online: www.fc-printshop.de

Mai

Installation neue Falzmaschine MBO K800.2/6 S-KTL.

2007

Dezember

Neue Falzmaschine MBO K800.2/6 S-KTL bestellt.

Oktober

Neue Heidelberg PM 52-2 wird aufgestellt.

September

Zertifizierung nach PEFC durch die LGA InterCERT.

Mai

Neue Heidelberg PM 52-2 bestellt.

Januar

rewiCARD-Bonusprogramm für Mitarbeiter eingeführt.

2005

Dezember

Heinz Winters geht in den wohlverdienten Ruhestand.
Roland 705 P geht in Produktion.

November

Xerox DocuColor iGen3 nimmt Produktion auf.

September

Vertrag für großvolumige Digitaldruckmaschine Xerox DocuColor iGen3 abgeschlossen.
Verwaltung zieht in die neuen Büros um.

August

Investitionsentscheidung für neue 5-Farben im Format IIIb gefällt.

Juni

Versandservice bezieht Neubau.
Neue Falzmaschine Stahl KD 56/4 KTL ersetzt MBO T 52.
rewi druckhaus erhält IRD-Zertifikat "Best-Practice in der Druckindustrie" für Spitzenleistungen im Schwerpunkt Automatisierung durch Datenstandardisierung.

Januar

rewi Online-Datencheck als neue Dienstleistung wird freigeschaltet.

2004

Dezember

Walter Stricker scheidet als Prokurist nach 43 Jahren aus dem Unternehmen aus.

September

Beginn des Neubaus für den Versandservice und die Verwaltung.

April

Eigener Versandservice nimmt seine Arbeit auf.

Februar

Installation des CtP-Vollautomaten FujiFilm Luxel V-9600.

2003

Februar

Die Verwaltungssoftware Optimus löst Pagina ab.

2001

August

Installation des Sammelhefters MüllerMartini PrimaS.

Dezember

Umzertifizierung von DIN EN ISO 9002 nach DIN EN ISO 9001 : 2000 durch den TüV Rheinland.

2000

August

Einstieg in den farbigen Digitaldruck mit der DocuColor 2060.

Mai

Andreas Winters wird als weiterer Geschäftsführer bestellt.

Januar

Installation des Klebebinders Wohlenberg Quickbinder.

1998

 

Dritter Erweiterungsbau
Ausbau der Belichtungskapazität durch Innentrommelbelichter im Format DIN A1.

1996

 

Beginn der SGML-gestützten Produktion von Periodika.
Erster Innentrommelbelichter im Format DIN A2.

1995

 

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002 durch den TüV Rheinland.
rewi druckhaus gewinnt den Bronze Award des "SAPPI Europe Printer of the Year"
für den Geschäftsbericht 1994/95 des GdW.

1994

 

Mit der DocuTech beginnt das Zeitalter des Digitaldrucks.

1993

 

Systemwechsel im Satzbereich.
Aufbau eines umfassenden Netzwerkes mit OPI-Bilddatenbank und der gesamten Peripherie.
3B2, QuarkXPress, Interleaf werden neu installiert.

1990

 

Installation der Workstations von Berthold.

1989

 

Erweiterung des Maschinenparks mit einer 4-Farben-Offsetdruckmaschine im Format IIIb.

1987

 

Erste 5-Farben-Offsetdruckmaschine im Format IV wird aufgestellt.

1985

 

Einstieg in OCR, Konvertierung und übernahme von Fremddaten.

1979

 

Der Firmengründer Reiner Winters verstirbt am 24. Mai 1979.
Die nächste Generation der Fotosatzgeräte kommt – Berthold ADS.

1977

 

Zusammenlegung von Papiergroßhandlung und Druckerei zur heutigen Reiner Winters GmbH.
Beginn des "Fotosatzzeitalters" bei der Reiner Winters GmbH.
Neben dem Bleisatz wird das Berthold-System "Diatext" installiert.

1976

 

Heinz Winters, Sohn des Firmengründers, übernimmt die Geschäftsführung.

1970

 

Zweiter Erweiterungsbau

1965

 

Neben Akzidenzen verstärkter Ausbau der Produktion von Büchern und Periodika.

1960

 

Erster Erweiterungsbau
Die ersten Offsetdruckmaschinen werden aufgestellt.

1953

 

Umzug von Papiergroßhandlung und Druckerei in das neue Gebäude.

1951

 

Baubeginn eines neuen Geschäftsgebäudes am heutigen Standort in der Wiesenstraße.
Kauf der ortsansässigen Sieg-Post-Druckerei.

1946

 

1. Januar – Aufnahme des regelmäßigen Geschäftsbetriebes.

1944

 

Nach der Zerstörung von Düren Umzug nach Wissen.

1936

 

Gründung des Unternehmens in Düren als Papiergroßhandlung durch Reiner Winters.